Streit um das Ausweichquartier für den Gasteig: Kommt jetzt der Kompromiss?

Es ist auf den ersten Blick die klassische Geschichte, die wir Journalisten so lieben: David gegen Goliath. Der große, starke, übermächtige (in dieser Geschichte der Gasteig) gegen den Underdog und Sympathieträger (hier: die (Kreativ-)Gewerbler an der Hans-Preißinger-Straße 8).

Aber von vorne.

Was bisher geschah:

Der Gasteig wird nicht abgerissen, sondern ab 2021 für fünf Jahren saniert, das soll insgesamt ca. 450 Millionen Euro kosten (2015 war übrigens noch von 320 Millionen die Rede, aber wir wissen ja wie das ist mit Bauprojekten: billiger werden sie selten im Verlauf der Zeit). Während diesen fünf Jahren brauchen die dort ansäßige Philharmonie, die Volkshochschule, die Musikhochschule und die Stadtbibliothek natürlich einen Ausweich-Standort.

Aber wohin mit so einem Giganten in der dicht bebauten Stadt?

Weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s